Montag, 25. November 2013

SV-WORS - Software zum Erstellen von Gutachten - Neue Version 2.1

Einige der Programme auf dem Markt versuchen über die bekannten Textverarbeitungen eine Art Automatisierung für die Erstellung von Gutachten zu erzielen. Die Schwierigkeit liegt dabei in der Durchgängigkeit der Lösung. Sind alle Daten in die zum Teil sehr vielen Datenfelder und Masken eingegeben worden, werden die so gesammelten Daten an eine Textverarbeitung übergeben. Ein Zurück gibt es in den allermeisten Fällen dann nicht mehr. Zwar stehen dann in einer Datenbank die Eingabewerte, die müssen jedoch mit dem tatsächlichen Gutachten nicht mehr viel gemein haben.

SV-WORKS schließt diese Lücke endgültig! 


SV-WORKS besteht aus einer durchgängigen Lösung für alle anfallenden Arbeiten rund um das Thema Sachverständigenbüro oder Gutachtenerstellung. Testen Sie die neueste Version und lassen Sie sich von der gezielten Unterstützung für Sie als Sachverständiger bei der Erstellung von Gutachten überzeugen.

SV-WORKS  bietet neben den klassischen Gutachtenarten, wie z.B. Gerichtsgutachten, auch spezielle Versionen für Bausachverständige incl. Unterstützung für NHK 2010 basierende Wertgutachten.

Besuchen Sie die Website SV-WORKS und überzeugen Sie sich selbst.

  

Donnerstag, 6. Juni 2013

Spezielle Sachkunde für Überprüfung von Geschwindigkeitsgutachten notwendig - OLG Bamberg hebt "Blitzergutachten" auf


Bei einer Vielzahl von Geschwindigkeitsmessungen durch die Behörden oder kummunalen Zweckverbände sind formale Fehler vorhanden oder aber das Messgerät wurde nicht anhand der Bedienungsanleitung des Herstellers eingesetzt. Bei Widerspüchen gegen die Bußgeldbescheide unterstützt das Sachverständigenbüro Vogt Betroffene mit der fachgerechten Überprüfung der Messung.


Durch Gerichte werden oftmals der Einfachheit halber Sachverständige aus Bereichen wie z. B. "Unfallanalytik" eingesetzt, ... weil es ja auch irgendwie zum Straßenverkehr gehört .... Dabei bedarf es auch hier, wie in vielen anderen Bereichen, der Einschaltung von Spezialisten.


In Regensburg unterstützte das Sachverständigenbüro Vogt Herrn Rechtsanwalt Hoyer aus Regensburg in einem OWi-Verfahren. Der gerichtlich bestellte Sachverständige (Sachverständiger für Straßenverkehrsunfälle) konnte jedoch auf die Einwendungen gegen das erstellte Gutachten nur mit "... das weiß ich aus eigener Sachkunde ..." antworten. Das Gutachten enthielt nahezu eine Abschrift der Bedienungsanleitung. Ferner kam der Sachverständige in der Hauptverhandlung zu der Überzeugung, "... dass Messgeräte für Geschwindigkeitsmessungen mehr oder minder immer alles richtig machen ...".


Das Gericht verurteilte daraufhin den Beschuldigten.

Das OLG Bamberg (Beschluss vom 27.02.2013) folgte dem Amtsgericht jedoch nicht und hob das Urteil auf. In der Begründung heißt es u. a. 

Darüber hinaus ist dem Urteil nicht zu entnehmen, dass der Sachverständige über die erforderliche Sachkunde zur Beurteilung des vorliegenden Messsachverhalts verfügte, weshalb das Urteil auch insoweit an einem Darstellungsmangel leidet (vergl. OLG Koblenz DAR 2006, 101/102; OLG Bamberg, Beschluss vom 18.03.2009 - 2 Ss OWi 153/2009)

Das Sachverständigenbüro Vogt unterstützt Sie als Spezialist in dem Bereich Messtechnik / Elektronik bei der Überprüfung von Geschwindigkeitsmessungen. Sollten Sie auch Zweifel an der Richtigkeit einer Geschwindigkeitsmessung haben, rufen Sie  uns  an.

Ihr Sachverständigenbüro Vogt

 

Montag, 10. Dezember 2012

Gutachten Software SV-WORKS auf 01.01.2013 verschoben

Die Fertigstellung der Software SV-WORKS ist auf den 01.01.2013 verschoben worden.

Freitag, 17. August 2012

Software zur Erstellung / Verwaltung von Gutachten für Sachverständige


Gutachten Software SV-WORKS für Sachverständige

In der 2. Septemberhälfte ist endlich die Software zur Gutachtenerstellung SV-WORKS für Sachverständige verfügbar. Die Praxis stand bei der Entwicklung dieser Software Pate. So braucht einen nicht zu wundern, dass die Software zur Erstellung von Gutachten alle Funktionen beinhaltet, die "man" oder "frau" halt braucht.

Einen ersten Vorgeschmack und erste Informationen sind unter SV-WORKS bereits vorhanden. Die vollständige Beschreibung und alle notwendigen Informationen folgen dort in Kürze.

Lassen Sie sich von dem Leistungsspektrum und der einfachen Bedienung überraschen. Eine Einarbeitung ist innerhalb kürzester Zeit bewerkstelligt. Denn die Bedienung entspricht durch und durch der Arbeitsweise eines Sachverständigen - Schritt für Schritt.

Auch eine Testversion von SV-WORKS wird natürlich vorhanden sein. Das Programm zur Gutachtenerstellung wird zudem zu einem sehr günstigen Preis erhältlich sein. Lassen Sie sich überraschen.

Voranfragen und weitere Informationen hier


 

Dienstag, 14. August 2012

Kfz-Elektronik offen wie ein Scheunentor?

Auch in der Vergangenheit wurde in diesem Block immer wieder darüber berichtet, dass Steuergeräte in Kfz manipulierbar sind. Die vielen Meldungen von Unfällen mit dem Unfallgrund "... aus ungeklärten Ursachen von der Straße abgekommen ..." geben einem schon zu denken.

Heutzutage ist der Anteil der Elektronik in einem Fahrzeug bereits bei deutlich über 50 %. Doch wird bei der Unfallanalyse diese Tatsache bis zum heutigen Tage ignoriert. Die Untersuchungen auf fehlerhafte oder durch eine fehlerhafte Reparatur geschädigte Steuergeräte gehören heute immer noch zur absoluten Ausnahme.

In den USA ist vor allen Dingen wegen der dort wesentlich höheren Produkthaftung die Ursachenforschung bei Unfällen und vor allem in der Datensicherheit deutlich höher. Deshalb ist es auch nicht sonderlich verwunderlich, dass in den USA die jüngsten Versuche nachvollziehbar die Elektronik eines Kfz zu manipulieren Erfolg hatten.

Einen entsprechenden Artikelfindet man auch im Heise Verlag ( http://www
.heise-medien.de/presse/Technology-Review-ueber-manipulierte-Autoelektronik-1651332.html ).

Das Sachverständigenbüro Vogt beschäftigt sich seit geraumer Zeit intensiv mit dem Thema schadhafter Steuergeräte in Kfz und die daraus resultierenden Fragestellungen.

Wie empfindlich allein die Zentralverriegelung im Auto auf nahe gelegene elektronische Kassensysteme reagiert, hat sicherlich der eine oder andere schon einmal schmerzlich erfahren, wenn sich das Auto nicht mehr über die Fernbedieung öffnen lässt. In Zeiten wo über iPhone und iPad das eigene Auto aus der Ferne geöffnet oder geschlossen werden kann, verlangen Versicherungen heutzutage immer noch die Vorlage aller Fahrzeugschlüssel - als gäbe es keine anderen Möglichkeiten ein Fahrzeug zu öffnen!

Jeder der mehr erfahren möchte oder aber bereits Probleme in dieser Richtung hatte, der findet beim Sachverständigenbüro Vogt den richtigen Ansprechpartner.



Sonntag, 18. Dezember 2011

Zertifierter Sachverständiger gemäß DIN EN ISO/IEC 17024

Nun auch zertifizierter Sachverständiger! 

Eine Zertifizierung gemäß der DIN EN ISO/IEC 17024:2003 erzielt europaweit mit die höchste Anerkennung. Zurzeit stellt die erfolgreiche Teilnahme an einem Zertifizierungsverfahren für Sachverständigen die höchste Qualifikationsstufe mit größter Akzeptanz durch den Markt dar.

Zertifizierte Sachverständige unterliegen hinsichtlich ihrer persönlichen Eignung und ihrer hohen fachlichen Qualifikation der regelmäßigen Kontrolle der Zertifizierungsstelle. Ihre Arbeit wird ständig überwacht (z. B. durch stichprobenhaft durchgeführte jährliche Kontrollen gefertigter Gutachten). Diese Qualifikation als zertifizierter Sachverständiger ist europa- und weltweit anerkannt.

Die Zertifizierung erfolgte für die Sachgebiete:

Informationstechnologie, Kommunikatiosntechnik, EDV-Technik, Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung sowie Computerforensik.

Zusatzqualifikation: Verkehrmesstechnik - Lasermesstechnik - Radarmessungen - Rotlichtverstöße

Weitere Informationen unter Sachverständigenbüro Vogt


Mittwoch, 26. Oktober 2011

Geblitzt? - Einspruch lohnt sich fast immer!

Wenn man Studien liest, die Geschwindigkeitsmessungen von der Polizei und Verwaltungsbehörden mit bis zu 80% als fehlerhaft einschätzen, mag man dies kaum glauben. Die tägliche Praxis zeigt jedoch eben genau dieses Bild. Da werden in Bußgeldbescheiden völlig fremde Fahrzeuge gezeigt und auch vermessen oder aber Messgeräte werden entgegen der Herstellerhinweise und Zulassung auf Gefällstrecken eingesetzt. Einsprüche gegen Bußgeldbescheide lohnen sich fast immer.

Man kann daher nur jedem empfehlen die Messungen fachkundig überprüfen zu lassen. Die Rechtschutzversicherungen übernehmen in der Regel auch die Kosten für einen Sachverständigen! Aber auch ohne Rechtsschutzversicherung gibt es Möglichkeiten zu kalkulierbaren Kosten. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!